rush r40liveIm Zuge dieser aktuellen Veröffentlichung kommen viele beunruhigende Nachrichten zu Tage, was die Zukunft der Band angeht. Dabei war es bereits nicht abzusehen, ob die diesjährige Nordamerikarundreise zum vierzigsten Jubiläum überhaupt stattfindet. Klar ist, dass die Drei nicht jünger werden und Drummer Neil Peart wegen seiner jungen Familie tourmüde ist. Das steht ihm nach den vielen tragischen Ereignissen der Vergangenheit auch zu. Insofern ist es eher unwahrscheinlich, dass RUSH noch einmal in Europa auf die Bühne gehen werden, die Zukunft der Band steht in den Sternen. Dabei zeigt sich erst in der Livesituation die wahre Größe der Progpioniere, deren Shows gigantische Messen sind. Vor allem auf ihrem Kontinent sind sie eine unverrückbare Institution, so kamen die USA und Kanada noch einmal in den Genuss eines Best Of-Programms. Dieses liegt nun unter dem Titel "R 40 Live" in verschiedenen Formaten als Mitschnitt vor. So kann jeder entscheiden, wieviel RUSH er zuhause haben will, um sich hierzulande wenigstens die Illusion ins Wohnzimmer zu holen. Ich für meinen Teil gebe die Hoffnung nicht auf.

Queen - A Night At The OdeonNach „Live At The Rainbow" erscheint mit „A Night At The Odeon – Hammersmith 1975" ein nächster Livemitschnitt von QUEEN aus den Siebzigern. Auch dieser überzeugt auf ganzer Linie und macht Lust auf mehr.

ritchieblackmore storyAm 14. April dieses Jahres feierte er seinen siebzigsten Geburtstag, aus jüngster Erfahrung wissen wir, dass dies noch kein Alter für die Rockrente ist. Auch RITCHIE BLACKMORE ist weit davon entfernt sich auf sein Altenteil zurück zu ziehen, erst im Herbst veröffentlichte er ein weiteres BLACKMORE´S NIGHT-Album und im nächsten Sommer folgt eine Livereunion von RAINBOW. Dabei kann er auf eine beträchtliche Karriere zurück blicken, in der er so ziemlich alles erlebt hat. Sich aber hinzusetzen und großartig seine Memoiren zu schreiben, würde nicht zu einem Künstler wie ihm passen, vier Ehen würde da allerdings genug Stoff bieten. Vielmehr erschien nun "The Ritchie Blackmore Story" auf DVD, mit der die musikalische Laufbahn noch einmal nachgezeichnet wird.

ROLLING STONES Live 1982Man verbindet die Achtziger nicht nur mit guter Musik, sondern auch mit gewissen optischen Kennzeichen. Es war die Zeit der viel zu kurzen Herrenshorts, der Blousons mit hochgekrempelten Ärmeln, der immer noch sehr figurbetonten und farbintensiven, aber auch pastellfarbenen Klamotten sowie die Zeit der Stirnbänder und dem Aufkommen der straßentauglichen Sportklamotten. All das ist auch auf der mir vorliegenden Blu-Ray zusehen, zusammen mit dieser kultigen Musik. Auch wenn die Veröffentlichung außer des Konzerts keine weiteren Extras bietet, so ist es doch erstaunlich, wie die Technik von heute eine über 30 Jahre alte Technik enorm aufbessern kann, denn sowohl Bild als auch Ton erfüllen hierbei annähernd den heutigen Standard. Auf der letzten Station ihrer Europatournee werden die Achtziger auf „Live In Leeds 1982" auf gebührende Weise in der Reihe „From The Vaults" dargestellt und zelebriert.

nazareth nomeansofescapeAktuell scheint es um die Geschicke der schottischen Hardrockurväter nicht so gut bestellt. Die letzten Studioalben waren doch alle klar unter Durchschnitt und auch live ist seit Jahren Sand im Getriebe. Trotz einiger Verjüngungen kann man auf der Bühne nicht an die Power von vergleichbaren Acts wie URIAH HEEP heran reichen. Als zu Beginn des letzten Jahres mit Frontmann Dan McCafferty die unbestrittene zentrale Figur aus gesundheitlichen Gründen seinen Hut nahm, schien das Ende gekommen. Doch erneut konnten sich NAZARETH aufraffen und mit dem ebenfalls aus Dunfermline stammenden Linton Osborne schnell einen Nachfolger präsentieren. Leider war für den Mann nach einem Jahr schon wieder Schluss und Carl Sentance, vormals bei PERSIN RISK und KROKUS übernahm. Dies hinderte die Truppe allerdings nicht daran diese Phase genauer zu beleuchten und ein Konzert, sowie eine Dokumentation auf die DVD "No Means Of Escape" zu packen.

drone hammeredliveandboozedKaum zu glauben, dass DRONE mittlerweile auch schon seit 2004 am Start sind. Kommt es einem doch wie gestern vor, dass die Celler den Wacken Metal Battle 2006 für sich entscheiden konnten. Als nachträgliches Geschenk zum letztjährigen 10jährigen Jubiläum bringen Mutz Hempel (Gesang, Gitarre), Marcello Vasquez (Leadgitarre), Fabian Harms (Bass) und Felix Hoffmeyer (Schlagzeug) nun ihre erste DVD unter die Fans. Diese hört auf den Namen „Hammered Live And Boozed" und enthält den Live-Mitschnitt des 2014er Konzerts in ihrer Heimatstadt Celle.

Black Stone Cherry - Thank YouDie Karrierechancen für BLACK STONE CHERRY standen hierzulande eigentlich gut, nach dem coolen selbst betitelten Debütalbum von 2007 folgten zwei ordentliche Alben, auf denen die Band nicht viel verkehrt machte. Dennoch wurde es seit „Between The Devil &The Deep Blue Sea" aus dem Jahre 2011 sehr ruhig um die Truppe. 2015 erscheint nun der erste Konzertmitschnitt der vier Jungs, dessen Titel „Thank You" nicht passender sein könnte.

Jimi Hendrix  ElecChurch DVDZwei Monate nach einem der größten und erfolgreichsten Popfestivals der Hippiezeit ging einer der ganz großen und einzigartigen Musiker von uns. JIMI HENDRIX wurde nur 27 Jahre alt, und auch wenn man es nicht glauben mag, hat er es noch nicht mal so massiv darauf ankommen lassen. Er hinterließ nicht nur eine große trauernde Familie und jede Menge fassungsloser Fans, sondern auch eine Karriere, wie es sich niemand in der damaligen Zeit hätte vorstellen können, noch nicht einmal der Künstler selbst. Seinen größten Erfolg, vor einem ca. 400.000 fassenden Publikum, lässt die Dokumentation „Electric Church" nochmal schrittweise nachvollziehen.

Lenny Kravitz - Just Let GoMit „Just Let Go" veröffentlicht LENNY KRAVITZ einen Konzertmitschnitt der besonderen Art, denn als reine Konzert-Blu-Ray würde ich „Just Let Go" keinesfalls bezeichnen. Zusätzlich zum eigentlichen Konzert bekommt der Fan nämlich noch einiges obendrauf.

Rammstein - In AmerikaGanze sechs Jahre liegt die Veröffentlichung von „Liebe Ist Für Alle Da" nun schon zurück, jetzt lassen es RAMMSTEIN mit ihrer neuesten Konzert-Blu-Ray „In Amerika" ordentlich krachen. Neben dem Konzert im Madison Square Garden aus dem Jahre 2010 gibt es noch eine zweistündige Dokumentation, die Fanherzen höher schlagen lässt.

joebonamassa radiocitymusichallZwar hält sich die momentan unbestrittene Größe im Bluesrock mit Studioalben ein bisschen zurück, aber im Livesektor ist er nach wie vor äußerst umtriebig. Mindestens zweimal im Jahr betourt er alleine die Republik und auch an Veröffentlichungen gibt es eine wahre Schwemme. Vor einem halben Jahr kam "Muddy Wolf At Red Rock" auf den Markt, nun steht "Live At Radio City Music Hall" in den Läden. Wo sich bei anderen Künstlern irgendwann eine Sättigung einstellen würde, weiß JOE BONAMASSA mit einer enormen Abwechslung die Sache spanend zu halten. Mal bringt er ein spezielles Programm nur aus Standards, dann arrangiert er seine Songs mehr oder weniger opulent akustisch, die elektrische Version gab es zuletzt mit Bläsersätzen. Das Experiment mit einer zweigeteilten Show hat der Mann aus New York erstmal wieder in die Kiste gepackt, somit dient die aktuelle DVD als Dokument dieser Phase.

Taste - Whats Going OnJeder RORY GALLAGHER-Fan wird vermutlich seit Jahren zum Blues-Gott beten, dass dieser Mitschnitt endlich offiziell auf DVD / Blu-Ray erscheint. Und ebenjener Gott hat offensichtlich die Gebete erhört, denn mit „What's Going On – Live At The Isle Of Wight" erscheint endlich der Livemitschnitt des letzten Konzerts von TASTE in einer erstaunlichen Qualität.

Deep-Purple-DVD12DEEP PURPLE sind legendär, sie gelten als Mitbegründer des Hardrocks in den späten Sechzigern und frühen Siebzigern, ihr beachtliches Schaffen in all den Jahren ist kaum zu erfassen, wobei sie den engen Rahmen Hardrock immer schon gerne übertreten haben und Jazz, Blues sowie Orchestermusik in ihre Werke einfließen ließen. Auch nach dem Tod von Chefmusiker Jon Lord vor drei Jahren machen die betagten Männer immer noch fleißig Alben und beackern die Bühnen dieser Welt. Wenn man mal bedenkt, dass diese Formation ein Durchschnittsalter von über 60 Jahren aufweist, kann man nur beeindruckt sein, was diese Herren noch leisten, und das mit einer Leidenschaft, die ihresgleichen sucht.
Diese Umstände verlangen eine regelmäßige Reminiszenz in Form von Best-Of-Alben, oder noch besser wie hier von Live-Darbietungen, aufgenommen in Bild und Ton. In diesem speziellen Fall wurden zeitgleich zwei sehr verschiedene Locations gewählt: Die untergehende Sonne in Wacken auf DVD 1 und die aufgehende Sonne in Japan auf DVD 2. Doch so unterschiedlich scheinen die Liveereignisse gar nicht zu sein.

Aerosmith - Rocks Donington 2014Nach "Rock For The Rising Sun" veröffentlichen AEROSMITH nach zwei Jahren ihren neuen Konzertfilm „Rocks Donington 2014", der, wie es der Name bereits vermuten lässt, ihre fulminante Show auf dem legendären Download-Festival in Donington aus dem Jahre 2014 zeigt.

scorpions foreverandadayNun erscheint die Dokumentation wie zu erwarten auch auf DVD. Im Kino ging die Geschichte der SCORPIONS leider etwas unter, aber das bringt der Stoff so mit sich. Bleibt zu hoffen, dass er als Kaufgelegenheit mehr Interessenten findet. Eigentlich würde es ja ausreichen, sich unser Review zur Kinoaufführung von „Forever And A Day" durchzulesen, wo alles Wissenswerte beleuchtet ist. Schon alleine dass mit Katja von Garnier eine klassische Filmemacherin Regie führte, was der Sache eine besondere Note gibt. In der Rezension sprach ich auch davon, dass dieser Film wichtig ist, was ihn so wichtig macht, erfahrt ihr hier.

The Who - Live At Shea Stadium 1982In den letzten Jahren versorgt uns Eagle Vision mit allerlei Leckerbissen in ihrer SD-Musik-Reihe. Dabei wird altes Material in Sound und Bild aufgewertet und erscheint anschließend in unterschiedlichen Formaten. Bei den ROLLING STONES entstand dadurch eine ganz eigene Archiv-Reihe, und nun steht mit „Live At Shea Stadium 1982" auch erstmals ein Mitschnitt von THE WHO auf dem Plan.

alicecooper theatreofdeathDa Shows des Altmeisters immer ein Spektakel sind, war es umso trauriger, dass sich der Vorreiter des Schock Rock für einige Jahre von den Bühnen des alten Kontinents zurückgezogen hatte. Wie viele andere Acts von der anderen Seite des großen Teichs realisierte ALICE COOPER Mitte des letzten Jahrzehnts, welch Potential im europäischen Markt, besonders auf dessen Festivals liegt. Seitdem ist er wieder verstärkt in unseren breiten unterwegs, wenn er auch auf Konserve seltener in Erscheinung tritt. Das stellt bei 26 Studioscheiben bisher kein so großes Problem dar, bei der Vielzahl an Klassikern bekommt er jede Show voll. Mittlerweile gibt es auch eine ganze Reihe DVDs von ihm, erst im letzten Jahr erschien ein Mitschnitt aus Wacken. "Theatre Of Death" hat bereits fünf Jahre auf dem Buckel, wurde aber kürzlich wiederveröffentlicht. Diese nahm man in einem der legendärsten Konzertsäle auf dem alten Kontinent, dem Hammersmith in London auf.

dragonforce inthelineoffireNach fast fünfzehn Karrierejahren und sechs Studioalben haben die Extrempowermetaller nun ihre erste DVD veröffentlicht. Besser könnte der Zeitpunkt nicht gewählt sein, denn der neue Sänger Mark Hudson hat sich mittlerweile fest in der Truppe etabliert. Dazu hat die internationale Combo mit Sitz in London mit „Maximum Overload" ihr stärkstes Album seit dem sensationellen Debüt veröffentlicht. Die Zeichen stehen also auf Sturm bei DRAGONFORCE, da kam der Headlinerslot auf dem japanischen Loud Park Festival gerade richtig, um den Gig für „In The Line Of Fire" mitzuschneiden.

The Rolling Stones - From the Vault-the Marquee-Live in 1971Mit "From The Vault: The Marquee–Live In 1971" kommt uns der nächste Release der erfolgreichen Archivreihe der ROLLING STONES ins Haus. Und wieder lässt sich nur darüber staunen, wie das Material aufgewertet wurde.

lynyrdskynyrd sweethomelabamaEs bedarf eigentlich keines weiteren Beweises, welch großartige Liveband die neben den ALLMAN BROTHERS wichtigste Southern Rockband sind. Davon konnten sich erst im Frühjahr auf dem ausverkauften Deutschlandkonzert in Ludwigsburg mehr als 5000 Menschen überzeugen. Bei so einer Legende wie LYNYRD SKYNYRD schlummert natürlich noch viel brauchbares Material in den Archiven, welche nun wieder geöffnet wurden. Mit „Sweet Home Alabama" geht es zurück in die Zeit als der Neustart so richtig Fahrt aufnahm. Rickey Medlocke und Hughie Thomasson waren gerade als Gitarristen eingestiegen und die Veröffentlichung ihres stärksten Spätwerks „Twenty" stand bevor. Bei einem Abstecher in unsere breiten traten sie im Rahmen des „Rockpalast" auf der ebenso legendären Freilichtbühne auf der Loreley auf, dieser Gig ist nun als DVD erschienen.


Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015